Cityjet eco auf der LILO

Cityjet eco auf der LILO 1024 684 Stern & Hafferl Verkehr

ÖBB und Siemens Mobility präsentieren Cityjet eco auf der LILO-Strecke von Linz nach Aschach

Am Samstag, den 16.11.2019 testen die ÖBB und Siemens Mobility ein hochmodernes, zukunftsfähiges Triebfahrzeug auf der LILO-Strecke von Linz nach Aschach. Bei einer Präsentationsfahrt konnten sich die geladenen Gäste aus Wirtschaft und Politik, sowie Medienvertreter von den Vorteilen überzeugen.

Abfahrt der Präsentationsfahrt mit dem Cityjet eco um 9.15 Uhr in Linz Hbf. am Bahnsteig 1 AB. (An Eferding: 10.00 Uhr, ab Eferding: 10.05 Uhr, an Aschach: 10.20 Uhr, ab Aschach: 10.25 Uhr, an Eferding: 10.40 Uhr, ab Eferding: 10:45 Uhr). Ankunft in Linz Hbf. um 11.20 Uhr.

Der Cityjet eco ist die CO2 neutrale Lösung für den Einsatz auf nicht-elektrifizierten Strecken. Auf dem Dach des Zuges befindet sich ein Batteriesystem, das sich auf elektrifizierten Abschnitten über den Stromabnehmer mit dem grünen Bahnstrom auflädt. Anders als Dieselfahrzeuge kann der ÖBB Cityjet eco dann die nicht-elektrifizierten Streckenabschnitte in Oberösterreich nahezu geräusch- und emissionslos bewältigen.

Günter Neumann, GF Stern & Hafferl Verkehr dazu: „In Sachen umweltfreundlicher Mobilität darf kein Stillstand einkehren. Wir müssen alle Möglichkeiten in Erwägung ziehen um ein zukunftsfähiges öffentliches Verkehrsnetz zu etablieren. Im Zuge der Präsentationsfahrt auf der Strecke der LILO sollen sich alle Beteiligten vom Komfort dieses hochmodernen Fahrzeuges und allen Vorteilen des Bahnfahrens überzeugen. Denn Bahnfahren ist die Zukunft.“

Matthias Kremsner, Projektleiter Cityjet Eco bei Siemens Mobility Austria: „Unsere Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass ein elektro-hybrider Batterieantrieb die beste Technologie für den gemischten Einsatz von Zügen auf Österreichs Strecken ist. Auch die Praxistests haben bewiesen: Mit unserer Innovation kann man täglich höchsten Komfort genießen und gleichzeitig einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz leisten.“

Paul Sonnleitner, Regionalmanager der ÖBB Personenverkehr AG: „Der Cityjet eco ist eine CO2 neutrale Lösung für den Einsatz auf nicht-elektrifizierten Strecken. Im Vergleich zu Dieselfahrzeugen kann der ÖBB Cityjet eco dann diese Streckenabschnitte nahezu geräusch- und emissionslos bewältigen. Mit dem Cityjet eco haben die ÖBB zum Beispiel die Möglichkeit, die rund 350 der noch nicht-elektrifizierten Streckenkilometer im ÖBB-Netz in Oberösterreich künftig umweltfreundlich zu bedienen.“

„In Oberösterreich investieren wir in die umweltfreundliche Attraktiverung unseres Schienennetzes. Die langfristige Umsetzung der OÖ Infrastrukturoffensive verspricht nicht nur den Erhalt aller oö. Regionalbahnstrekcken sondern auch die umweltschonende Elektrifizierung von fünf Strecken bzw. Streckenabschnitten. Mit vorteilhaften Brückentechnologien wie dem Cityjet Eco kann man zukünftig auch auf nicht elektrifizierten Streckenbereichen umweltfreundlich unterwegs sein. In einem langfristig angelegten Plan bei dem die Vernetzung des nördlichen Teils der Aschacherbahn mit der Linzer Lokalbahn im Fokus steht, wäre der Einsatz einer solchen Eco-Technologie prädestiniert“, so Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner.

Stern-Holding CEO DI Karl Neumann bekräftigt: „Diese Entwicklung ist ganz in unserem Sinne, da wir in allen Bereichen der Stern-Gruppe in Sachen Klimaschutz bereits eine Vorreiterrolle einnehmen. Der Einsatz von umweltfreundlichen Bussen als Ergänzung zu unseren Bahnlinien, der Hybrid-Lok im Güterverkehr, dem Solarschiff am Altausseersee, der ökologischen Bauweise im Baubereich und der ressourcenschonenden 4-Tage-Woche bei der Elektro- und Gebäudetechnik wäre richtungsweisend für die Zukunft.“

Seit über 130 Jahren steht das Mobilitätsunternehmen Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H. für Tradition, Innovation & Nachhaltigkeit und hat sich durch Pioniergeist und visionärem Denken – sei es bei der Nutzung heimischer Ressourcen in der Energiegewinnung oder der technologischen Weiterentwicklung – zu einem der größten Verkehrsbetriebe Österreichs mit rund 400 Mitarbeitern entwickelt. Stern & Hafferl Verkehr betreibt vier Lokalbahnen – die Traunseetram, die Atterseebahn, die Linzer Lokalbahn und Vorchdorferbahn sowie regionalen Güterverkehr in Oberösterreich und leistet damit einen maßgeblichen Beitrag zur Erschließung der Regionen, der touristischen Entwicklung der Traunsee- und Atterseeregion und einem modernen, nachhaltigen Lebensstil.

Stern & Hafferl Verkehr ist ein Teil der Stern Gruppe, einem diversifizierten Konzern, der in den Kernkompetenzen Verkehr, Schifffahrt, Bau , Elektro- und Gebäudetechnik sowie Betonfertigteile tätig ist und mit rund 850 Mitarbeitern einer der größten regionalen Arbeitgeber ist.

    X